Schablonen-Spannsystem mit fünf Features

Das Spannsystem LJ 745 von LaserJob besteht aus den fünf Funktionseinheiten SMD-Schablone, Arbeitsstation, Spannrahmen, Halte- und Waschrahmen sowie dem Archivschrank.

Das Spannsystem LJ 745 von LaserJob besteht aus den fünf Funktionseinheiten SMD-Schablone, Arbeitsstation, Spannrahmen, Halte- und Waschrahmen sowie dem Archivschrank.

Die Arbeitsstation (im Bild) dient als Basisstation und ist zum Spannen/Entspannen an jedem Druckluftsystem. Ein integrierter Druckminderer regelt den Arbeitsdruck auf ca. 5 bar. Zum Wechseln der Schablonen wird der Spannrahmen in die Arbeitsstation eingelegt. Die Zwei-Hand-Bedienung auf der Frontseite gewährleistet ein einfaches und sicheres Handling. Der Spannrahmen nimmt die Schablone auf. Umlaufende Blattfedern auf der Außenseite des Rahmens sichern die gleichmäßige und flächige Zugspannung in der Schablone – unabhängig von der Schablonenmaterialstärke (>40 N/cm). Der Spannzug ist vergleichbar mit einer gerahmten Schablone. Da der Spannrahmen keine beweglichen Elemente hat, ist dieser wartungsfrei und in der Reinigungsanlage waschbar. Der Halte- und Waschrahmen ist für den sicheren Transport der Schablone, beispielsweise in die Schablonen-Reinigungsan-lage bzw. zum Aufbewahrungsschrank, konzipiert und dient gleichzeitig dem sicheren Schablonenwechsel an der Arbeitsstation. Die Schablonen werden mit dem Halte- und Waschrahmen in die Reinigungsanlage eingelegt. Ein Umspannen in eine weitere Waschvorrichtung ist nicht erforderlich. Das Risiko, die Schablone beim Handling zu beschädigen, wird damit deutlich minimiert. Die Edelstahlschablone für das Spannsystem zeichnet sich durch die umlaufend aufgeschweißten Profilleisten ohne scharfe Kanten aus.

Die Schablone kann in PatchWork- und NanoWork-Technik ausgeführt werden. Im Archivschrank werden auf einer Grundfläche von ca. 0,7 m² 100 Schablonen aufbewahrt ohne Taschen bzw. Kartons zu benötigen. Hierzu führt man die Profilleisten der Schablonen in ein Schienensystem ein, so dass die Schablonen geordnet und sicher im Schrank hängen. Das nummerierte Beschriftungsfeld des Schienensystems erleichtert das Auffinden der Schablonen. Der Archivschrank hat eine ausziehbare Schablonenaufnahmevorrichtung, wodurch die Schablonen direkt am Schrank in den Wasch- und Halterahmen aufgenommen werden können.

www.laserjob.de

15.10.2010


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe